Gemeinde & Bürger Gästeinfo Brauchtum

Lambrecht (Pfalz)

Stadt der Geißbock-Festspiele

Geißbock-Marsch

Geißbock-Marsch nach Deidesheim

Die Geschichte des Geißbockes ist fast so alt wie das über tausendjährige Lambrecht. Aus einer Urkunde von Kaiser Ruprecht aus dem Jahre 1404 geht hervor, dass St. Lambrecht das Weiderecht im Deidesheimer Wald zusteht. Dafür muss es alljährlich an Pfingsten einen gut gehörnten und gut beschaffenen Geißbock nach Deidesheim bringen. In früheren Zeiten überbrachte der jüngste Lambrechter Bürger  den Tributbock Dienstag nach der Pfingst vor Sonnenaufgang an die Ortsgrenze von Deidesheim. Dafür erhielt der Bockführer als Wegzehrung ein Käsebrot und eine Flasche Wein.

Dieses Brauchtum wird trotz einiger Streitigkeiten bis heute gepflegt. Seit 1977 gibt es den Geißbock-Marsch der am Pfingstdienstag um 5.30 Uhr  auf dem Friedrich-Ebert-Platz in Lambrecht startet. Zu Fuß geht es dann nach Deidesheim. Mehre hundert Mitwanderer begleiten das jüngst getraute Geißbock-Brautpaar mit dem Tribut-Geißbock auf ihrem 14 Kilometer langen Marsch durch den Wald nach Deidesheim, wobei der Bock zum Großteil gefahren wird.

Am Waldrand oberhalb der Weinberge wird die Gruppe vom „fürstbischöflichen Waldhüter“ nebst einem Fähnlein „Stadtsoldaten“ begrüßt. Der Waldhüter verlest den Geleitbrief und kredenzt dem Lambrechter Ehepaar ein Glas Deidesheimer Edelwein aus seinem Schlotterkrug. Anschließend führt der Weg mit sicherem Geleit zur Deidesheimer Stadtgrenze.

Pünktlich um 10 Uhr wird die Gruppe am südlichen Ortseingang vom Stadtbürgermeister und einer großen Anzahl Schaulustiger, in Empfang genommen. Gemeinsam ziehen dann alle zum Platz vor dem historischen Rathaus, auf dem sich das „Hohe Stadtgericht“ eingefunden hat.

Nach der anschließenden Überprüfung seiner Tauglichkeit durch das Stadtgericht wird der Bock an die Stadt Deidesheim offiziell übergeben.

Die traditionelle Versteigerung des Ziegenbocks findet  am Abend  auf der Rathaustreppe von Deidesheim öffentlich statt. Punkt 18 Uhr wird der Zuschlag an den Meistbietenden erteilt.

von Harald König
Fotos: Geißbockmarsch 2015

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden verwendet, um anonyme Statistiken über unsere Seitenzugriffe zu erheben. Wenn Sie sich entscheiden, die Erfassung anzunehmen oder abzulehnen,  wird ein Cookie in ihrem Browser gespeichert, welches sich ihre Entscheidung für ein Jahr merkt. Mehr hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme zu, Ich lehne ab
688